Aktuell

Es ist klar: Wer ein Delikt begeht, soll angemessen bestraft werden. Das Strafrecht berücksichtigt bei der Strafzumessung die Schwere der Tat, das Verschulden sowie die Beweggründe des Täters. Je nach Schwere der Tat ist es heute schon möglich, dass jemand das Land verlassen muss. Nun soll mit der Durchsetzungsinitiative jemand, der ein leichtes Vergehen begangen hat, mit der gleichen Härte rechnen wie jemand, der ein schweres Verbrechen begangen hat. Mit dem willkürlichen Deliktskatalog sollen Richterinnen und Richter nur noch die automatische Ausschaffung anordnen, jedoch nicht mehr den Einzelfall prüfen dürfen. Damit wird in Kauf genommen, dass das Prinzip der Verhältnismässigkeit, der Anspruch auf eine faires Verfahren und Menschenrechte verletzt werden. Unschweizerischer geht’s wohl nicht mehr! Deshalb Nein zu dieser schädlichen Initiative! Jetzt Mitglied werden im Nein-Komitee.

Danke für die 16'274 Stimmen bei den Nationalratswahlen im Kanton Luzern! Das sind rund 6'500 Stimmen mehr als vor vier Jahren! Ich werde mich weiterhin für soziale Gerechtigkeit einsetzen, damit alle an den wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Errungenschaften teilhaben können. 

Herzlichst
Ylfete Fanaj

Ich freue mich auf diese neue Aufgabe und danke der Fraktion für das Vertrauen!

Medienmitteilung als PDF

4'968 Stimmen! 2. Platz auf der SP-Liste in der Stadt Luzern! Wow, ich freue mich sehr über dieses tolle Resultat! Diese Anerkennung schätze ich sehr und werde mich mit Herzblut die nächsten vier Jahre engagieren. Danke allen für die Unterstützung!

Herzlichst
Ylfete Fanaj

Am 17. März 15 fand die 2. Aktion der Parlamentarischen Gruppe Kinder und Jugend statt. Kinderparlamentarierinnen und -parlamentarier befragten Kantonsrätinnen und Kantonsräte während ihrer letzten Session, wie sie sich künftig für Anliegen von Kindern einsetzen werden.

Mein Wahlvideo für die Kantonsratswahlen 2015

Im Kantonsrat habe ich diese Vorstösse in den Themenbereichen Personal, Nachholbildung, Vereinbarkeit Pflege und Beruf, Kinder- und Jugendförderung und Religionsgemeinschaften eingereicht (Sichtwortsuche: Fanaj). Ausserdem habe ich die Parlamentarische Gruppe Kinder und Jugend im Kantonsrat initiiert.

In der Staatspolitischen Kommission habe ich mich u.a. mit folgenden Themen auseinandergesetzt:
- Beteiligungsstrategie (Public Corporate Governance);
Departementsreform;
Teilrevision des Personalgesetzes;
Totalrevision des Parlamentsgesetzes;
- Anlaufstelle in Verwaltungsangelegenheiten.

Politik

2007 - 2011: Grossstadträtin Luzern; Mitglied der Sozialkommission

2011 - 2015: Kantonsrätin Luzern; Mitglied der Staatspolitischen Kommission

2015 - heute: Kantonsrätin Luzern; SP-Fraktionspräsidentin; Mitglied der Geschäftsleitung des Kantonsrates; Mitglied der Justiz- und Sicherheitskommission; Mitglied der Geschäftsleitung der SP Kanton Luzern

Das sind meine politischen Schwerpunkte:

Gleiche Rechte für Alle

Integration heisst für mich: Zugänge schaffen und Beteiligung ermöglichen. Eine erfolgreiche Integrationspolitik bedeutet eine ganzheitliche Wirtschafts- und Gesellschaftspolitik, in dessen Zentrum die Mitverantwortung aller eine Investition in die gemeinsame Zukunft bedeutet. Dabei ist klar: die Grundwerte unserer Verfassung sind von allen einzuhalten. Dies bedeutet aber auch: Gleiche Rechte für alle und konsequenter Schutz vor Diskriminierungen.

> Als Vorstandsmitglied des Vereins LISA setze ich mich für Sexarbeitende ein. Wir haben es uns zum Ziel gemacht, die Lebens- und Arbeitssituation der Sexarbeitenden zu verbessern.

Kinder und Jugendliche stärken

Stützend auf das kantonale kantonale Kinder- und Jugendleitbild engagiere ich mich für die Förderung, Mitwirkung und Schutz unserer nachfolgenden Generationen. Ich setze mich für eine Lebenswelt für Kinder ein, in der wir ihnen ermöglichen, diese mitzugestalten und mitzuentscheiden.

> Im Kantonsrat bin ich Initiantin der Parlamentarischen Gruppe Kinder und Jugend. In Zusammenarbeit mit Jugendorganisationen veranstalten wir ein- bis zweimal pro Jahr Aktivitäten im Regierungsgebäude, um die Kinder und Jugendlichen näher an die Politik zu bringen.

Teilhabe für alle

Die Ressourcen innerhalb der Gesellschaft sind sehr ungleich verteilt. Ich setze mich für eine soziale Gerechtigkeit ein, in der die Verteilungs- und Chancengerechtigkeit in dem Sinne ausgestaltet sind, damit alle an den wirtschaftlichen, kulturellen und sozialen Errungenschaften teilhaben können. 

Meine Botschaften und Vorstösse
im Kantonsrat

SP

Persönlich

Vita

1982 in Kosovo geboren. 1991 mit neun Jahren im Familiennachzug in die Schweiz eingewandert. Einschulung in die 2. Primarschule in Sursee. Sekundarschule. 2000–2003 Lehrstelle als Kauffrau bei der Bildungsorganisation ECAP Zentralschweiz in Luzern. 2003–2007 Teilzeitstelle bei der Fachstelle Integration in Luzern, berufsbegleitende Absolvierung der Berufsmatura.

2005–2009 Hochschule Luzern – Soziale Arbeit. 2009 Bachelor of Science in Social Work. Von November 2009 bis Ende Februar 2016 beim Kanton Nidwalden als Integrationsbeauftragte bei der Fachstelle Gesundheitsförderung und Integration tätig. 2011–2013 Teilzeitstudium an der Rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Luzern. 

Engagement

Kontakt

Ylfete Fanaj
6005 Luzern

  1. This is a captcha-picture. It is used to prevent mass-access by robots. (see: www.captcha.net)
    Bitte geben Sie den Code ein: